Über uns

Die Schule

über uns

Unser

Leitbild

Allgemein

Das BRG/BORG Kirchdorf ist die einzige öffentliche Allgemeinbildende Höhere Schule im Bezirk Kirchdorf. Unser Leitbild soll für Eltern, Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer Informationen darüber bieten, woran wir arbeiten und woran wir uns orientieren.

In unserer Schule sind die beiden Schultypen REALGYMNASIUM (BRG) und OBERSTUFENREALGYMNASIUM
mit Instrumentalmusik und Gesang (BORG)
vereint.

Unsere Schule bietet eine große Typenvielfalt und viele Wahlmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel, individuelle Talente zu entdecken und zu fördern.

Unser Selbstverständnis

Wir Lehrerinnen und Lehrer sehen uns als engagierte und verantwortungsbewusste Fachkräfte. Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur Wissen und Fähigkeiten vermitteln und sie zu mündigen Menschen erziehen, sondern sie auch in ihrem Lern- und Entwicklungsprozess beraten, sie fördern und unterstützen.

Gemeinsam mit unseren Schulpartnern legen wir Wert auf Verantwortung, Zuverlässigkeit und Konsequenz in der Erreichung unserer gemeinsamen Ziele.

Unsere Leistungen

Wir legen großen Wert auf die Vermittlung einer umfassenden Allgemeinbildung und auf die Vorbereitung auf Entwicklungen in unserer sich rasch ändernden Welt.

Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler eine solide Ausbildung in traditionellen Kultur- und neuen Kommunikationstechniken, sie lernen auch projekt- und praxisorientiert.

Unsere Stärken

Wir legen Wert auf eine Schule, die von allen getragen wird und frei von Ängsten sein soll.

Unsere Ziele

Gütesiegel &

Auszeichnungen

Gütesiegel "Erste Hilfe Fit"

Erste Hilfe FIT ist ein Programm für mehr Sicherheit in der Schule. Es richtet sich an alle Personen in der Schulgemeinschaft.

Das Gütesiegel Erste Hilfe FIT wird vom Österreichischen Jugendrotkreuz, der AUVA und dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung vergeben.

Wir erhöhen damit die Sicherheit in unserer Schule und die Kompetenz aller Personen, die sich in der Schule aufhalten. Dazu gehören Lehrerinnen und Lehrer, das Schul- und Verwaltungspersonal sowie alle Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule besuchen.

Das BRG/BORG Kirchdorf erhielt das Gütesiegel "Erste Hilfe FIT" für das Schuljahr 2021/2022.

Schulsport Gütesiegel in GOLD

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung sieht zur Auszeichnung von Schulen, die besonders bewegungsfreundliche Akzente im Schulbetrieb setzen, die Verleihung eines Schulsportgütesiegels in Gold, Silber und Bronze vor. Die Gültigkeit der verliehenen Schulsportgüteurkunde wird auf 4 Jahre vorgesehen. Die Erreichung der höchsten Stufe ist keine Selbstverständlichkeit und erfordert besonderes Engagement aller am Schulleben beteiligten Personen.

Unsere Schule erhielt das Schulsport Gütesiegel in Gold für die Jahre 2019 - 2022.

MeisterSinger Schule OÖ

Das Meistersinger-Gütesiegel wird an eine Schule für vorbildliche und qualitätsvolle Zusammenarbeit im Bereich chorischer Jugendarbeit von einer Fachjury vergeben. Notwendig, um damit ausgezeichnet zu werden, sind ein Schulchor, die Integration der Chorstunden in den Stundenplan, dokumentierbare musikalische Aktivitäten in- und außerhalb der Schule sowie regelmäßige Fortbildungen der ChorleiterInnen und SängerInnen.

Das BRG/BORG Kirchdorf freut sich sehr über das Meistersinger-Gütesiegel 2018, 2019 und 2020.

Gesunde Schule OÖ

Das Gütesiegel Gesunde Schule OÖ ist eine gemeinsame Initiative von Land OÖ, der Bildungsdirektion OÖ sowie der Österreichischen Gesundheitskasse und markiert ein nach außen hin sichtbares Zeichen, dass in einer Schule Konzepte und Maßnahmen der schulischen Gesundheitsförderung Anwendung finden. Um das Gütesiegel Gesunde Schule OÖ zu erhalten, müssen gesundheitsfördernde Maßnahmen ausgewogen und nachhaltig getroffen werden. Das Gütesiegel wird für einen Zeitraum von zwei Jahren vergeben und bedeutet einen Gewinn für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft.

Das BRG/BORG Kirchdorf bekam das Gütesiegel Gesunde Schule OÖ bereits zum zweiten Mal verliehen.

Österreichischer Schulpreis 2015

Lesekompetenz

Das BRG/BORG Kirchdorf überzeugte die Expertenjury mit seinem Konzept, Lesen im schulischen Alltag permanent präsent zu halten. Für dieses Konzept wurde das BRG/BORG Kirchdorf am 21. 10. 2015 von Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek in der Orangerie Schönbrunn mit dem Österreichischen Schulpreis 2015 (2. Preis) ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die die Republik im Bereich Bildung vergibt.

Es wurden die langjährigen schulinternen Leseförderprojekte in einem Portfolio, das die Expertenjury als herausragend bezeichnete, dokumentiert. Mit einem Fest in der Aula der Schule mit Musik, einer Filmpräsentation und Bachhalm-Schokolade, spendiert vom Elternverein, wurde der Preis gebührend gefeiert. Alle SchülerInnen der ersten Klassen schickten einen Luftballon mit einem Buchtipp auf die Reise.

Zu diesem Anlass war auch der ORF zu Gast in der Schule.

Dir. Wilhelm Zillner freut sich in einem Interview: „Platz 2 von 6000 Schulen und bestes Gymnasium Österreichs, das ist wie Weihnachten im Herbst.“

Das

Gebäude

Neubau

Bundesschulzentrum 1975

Im Jänner 1975 erfolgte die Übersiedlung in das neu gebaute Bundesschulzentrum. Nun standen 60 Lehrräume mit Nebenräumen und 2 Turnhallen für das BRG, die BHAK und BHASCH zur Verfügung.

Die vorhandenen Grünanlagen ermöglichten sowohl einen Sportunterricht im Freien als auch die Errichtung eines biologischen Schulgartens und einer Klimastation.

Foto: RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN
Foto: RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN
Foto: RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN
Foto: RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN
Foto: RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN
Foto: RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN

Generalsanierung

Modernste Schule Österreichs

In den Jahren 2001 bis 2003 wurde das größte Schulbauprojekt des Bundes in OÖ in Kirchdorf verwirklicht. Ziel der Generalplaner RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN war es, nicht nur akute Mängel zu beseitigen, sondern durch gezielte Eingriffe und Ergänzungen ein Ambiente zu entwickeln, das den Anforderungen einer Schule bestmöglich gerecht wird.

2002 folgte das Umbaujahr, das markanteste Jahr der Schulgeschichte, mit Arbeiten im Inneren des Gebäudes.

Dir. Wilhelm Zillner und ein Team von Lehrkräften planten und koordinierten die Arbeiten. In der Folge wurde bei laufendem Schulbetrieb renoviert und ausgebaut.

Das Gebäude ist heute im Besitz der Bundesimmobiliengesellschaft und erhielt den Bauherrenpreis 2003.

KUNST AM BAU

Liam Gillick

Der britische Künstler Liam Gillick (geb. 1964) setzte für das Bundesschulzentrum ein Projekt mit dem Titel Negotiated Double um.

In dieser Arbeit verwendet er eine Phrase des französischen Soziologen und Kulturtheoretikers Pierre Bourdieu zum Thema Neoliberalismus, die vom Künstler in eine Art jugendlichen Jargon transferiert wurde. Dieses Statement, bei dem sämtliche Buchstaben ohne Zwischenräume aneinandergefügt sind, erscheint wie ein einziges Wort.

Zusätzlich wurde im rückwärtigen Ausgang des Gebäudes eine statische Uhr angebracht, die 15.58 Uhr anzeigt - jenen erfreulichen Zeitpunkt, an dem auch der letzte Schüler die Schule verlassen darf.

Quelle: Werkstatt Kollerschlag