Links

Links & Logins
(Links werden in einem neuen Fenster geöffnet)

SchülerInnen

Bibliothek

Lesernummer am Schülerausweis
(die letzten sechs Ziffern der Nummer)
Dein Geburtsdatum
(im Format: ttmmjjjj)

Moodle

Nachname.Vor
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
Selbst gewähltes Passwort
(Ersteinstieg: Brg/borg2020)

Office 365

Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Selbst gewähltes Passwort

Schul-Pc

Nachname.Vor
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
Selbst gewähltes Passwort
(Ersteinstieg: Geburtsdatum im Format tt.mm.jjjj)

VWA Datenbank

Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Passwort
(Wurde per E-Mail zugesendet)

Web Untis

NachnaVor
(die ersten sechs Buchstaben des Nachnames + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
kein Passwort

WLAN

BRGKDFSchueler
Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Selbst gewähltes Passwort

Eltern & Erziehungsberechtigte

Stundenplan und -änderungen

NachnaVor
(die ersten sechs Buchstaben des Nachnames + die ersten drei Buchstaben des Vornamens
kein Passwort

LehrerInnen

Portal Austria

Sokrates

Links

Links & Logins
(Links werden in einem neuen Fenster geöffnet)

SchülerInnen

Bibliothek

Lesernummer am Schülerausweis
(die letzten sechs Ziffern der Nummer)
Dein Geburtsdatum
(im Format: ttmmjjjj)

Moodle

Nachname.Vor
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
Selbst gewähltes Passwort
(Ersteinstieg: Brg/borg2020)

Office 365

Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Selbst gewähltes Passwort

Schul-Pc

Nachname.Vor
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
Selbst gewähltes Passwort
(Ersteinstieg: Geburtsdatum im Format tt.mm.jjjj)

VWA Datenbank

Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Passwort
(Wurde per E-Mail zugesendet)

Web Untis

NachnaVor
(die ersten sechs Buchstaben des Nachnames + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
kein Passwort

WLAN

BRGKDFSchueler
Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Selbst gewähltes Passwort

Eltern & Erziehungsberechtigte

Stundenplan und -änderungen

NachnaVor
(die ersten sechs Buchstaben des Nachnames + die ersten drei Buchstaben des Vornamens
kein Passwort

LehrerInnen

Portal Austria

Sokrates

Links & Logins
(Links werden in einem neuen Fenster geöffnet)

SchülerInnen

Bibliothek

Lesernummer am Schülerausweis
(die letzten sechs Ziffern der Nummer)
Dein Geburtsdatum
(im Format: ttmmjjjj)

Moodle

Nachname.Vor
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
Selbst gewähltes Passwort
(Ersteinstieg: Brg/borg2020)

Office 365

Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Selbst gewähltes Passwort

Schul-Pc

Nachname.Vor
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
Selbst gewähltes Passwort
(Ersteinstieg: Geburtsdatum im Format tt.mm.jjjj)

VWA Datenbank

Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Passwort
(Wurde per E-Mail zugesendet)

Web Untis

NachnaVor
(die ersten sechs Buchstaben des Nachnames + die ersten drei Buchstaben des Vornamens)
kein Passwort

WLAN

BRGKDFSchueler
Nachname.Vor@gym-kirchdorf.at
(Nachname + die ersten drei Buchstaben des Vornamens + @gym-kirchdorf.at)
Selbst gewähltes Passwort

Eltern & Erziehungsberechtigte

Stundenplan und -änderungen

NachnaVor
(die ersten sechs Buchstaben des Nachnames + die ersten drei Buchstaben des Vornamens
kein Passwort

LehrerInnen

Portal Austria

Sokrates

Bewegung &Sport

Sportliche Aktivitäten &

Aktuelles

Sportlehrer/innen

Unser Team

ARGE Sport Leiter

MMag.
Simon

Otte
ARGE Sport Team

Mag.
Markus

Ahrens

Mag.a
Teresa

Dirninger

Mag.
Maximilian

Ebenführer, MSc

Mag.a
Sonja

Grill-Höllweger

Mag.a
Kerstin

Grundner

Mag.a
Nadine

Katzengruber

Mag.a
Bernadette

Löschenbrand

MMag.
Christian

Pichler

Mag.a
Elke

Prenninger

Mag.
Hubert

Ranzenberger

MMag.a
Kerstin

Ratzenböck

Mag.
Christian

Vrecko

Mag.
David

Wimmer

Sportkalender

Termine

2020/21
Unter- & Oberstufe
Aufgrund der aktuellen Situation wurden leider sämtliche Turniere und Projektwochen abgesagt.
2020/21
2020/21
Unter- & Oberstufe
Aufgrund der aktuellen Situation wurden leider sämtliche Turniere und Projektwochen abgesagt.
2020/21

Rahmenbedingungen &

Angebote

Schüler retten Leben

Teilnahme: Alle Klassen

Das Erlernen und Trainieren von Wiederbelebungsmaßnahmen stehen im Focus bei dem Projekt „Schüler retten Leben". In Kooperation mit dem Jungendrotkreuz Österreich versuchen wir, die Quote der Wiederbelebung durch ErsthelferInnen zu erhöhen. Wir vermitteln allen Schülerinnen und Schülern die dafür notwendigen Kompetenzen.

Erste-Hilfe-Kurs

Teilnahme: 4. bis 8. Klassen

Jeder Mensch kann in eine Situation kommen, in der Erste Hilfe benötigt wird. In solch einer Situation ist man auf ErsthelferInnen angewiesen. Je mehr Menschen helfen können, desto besser.

Aus diesem Grund werden jährlich 8-stündige oder 16-stündige Erste-Hilfe-Kurse angeboten. Dabei steht das Erlernen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen sowie weiterer Erste-Hilfe-Maßnahmen im Vordergrund. Die Kurse werden zwei Mal jährlich im Rahmen einer Unverbindlichen Übung und der Projekttage angeboten.

Diese Erste-Hilfe-Kurse sind auch für den Führerschein gültig.

Informationen zur

Unterstufe

Hallenbad
Kirchdorf

Überblick

Der Schwimmunterricht wird an unserer Schule auf Beschluss des Schulgemeinschaftsausschusses in allen ersten Klassen abgehalten. Neben dem Erlernen bzw. Verbessern unterschiedlicher Schwimmstile stehen der gesundheitliche Aspekt des Schwimmens und der Spaß im Vordergrund.

Unsere Klasse Schwimmt

Die Jugendrotkreuz-Aktion „Unsere Klasse schwimmt!“ ist ebenso Teil des Unterrichtsinhalts. Sie soll Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, ihre Schwimmleistungen zu verbessern. Dabei geht es nicht darum, wer die beste Leistung erbringt, sondern hierbei zählt die Gruppenleistung der ganzen Klasse.

Anforderungen

Informationen über die geltenden Leistungsbestimmungen findest du hier.

Schwimmabzeichen

Zudem gibt es für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im Rahmen des Schwimmunterrichts das Allroundschwimmabzeichen abzulegen. Dieses benötigt man, um bei einer Sportwoche an einer Wassersportart teilnehmen zu können.

Wintersportwoche
Skikurs

Überblick

Die Wintersportwoche in den 2. Klassen findet entweder in Schladming (Planai) oder in Hintermoos (Hochkönig) statt.

Schladming - Planai

Die 4-Berge-Ski-Schaukel in Schladming mit Planai, Hauser Kaibling, Hochwurzen und Reiteralm bietet 123 Pistenkilometer. Untergebracht sind wir von Montag bis Freitag im JUFA Schladming, direkt neben der Talstation der Planai. Neben ausgiebigen Skitagen wird den Schülerinnen und Schülern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Tischtennisturniere, ein Skisicherheitsworkshop mit einem AUVA-Safety-Guide, eine Rätselrallye durch das Stadtzentrum von Schladming, ein Besuch des Hallenbades oder eine Hüttenwanderung sorgen für einen erlebnisreichen Schulskikurs.

Hintermoos - Hochkönig

Die Wintersportwoche im Gebiet Hochkönig findet von Sonntag bis Freitag statt. Unsere Unterkunft, das BSFZ Maria Alm/Hintermoos, verfügt über eine weiträumige Anlage mit 5 Gebäuden für Sportausübung (inkl. mehrerer Turnsäle), Unterkunft und Verpflegung und bietet im Winter ausgezeichnete Möglichkeiten zur Abhaltung eines Skikurses. 33 Liftanlagen und 150 Pistenkilometer stehen im Gebiet Hochkönig zur Verfügung.

Sportzweig
Wahlmöglichkeit

Überblick

Mit Beginn der 3. Klasse (7. Schulstufe) gibt es an unserer Schule die Möglichkeit, den schulautonomen Schwerpunkt Sport zu wählen.

Ziele & Inhalte

Den SchülerInnen soll die Möglichkeit gegeben werden, über den herkömmlichen Unterricht in Bewegung und Sport hinaus weitere Fertigkeiten in einzelnen Sportarten zu erlernen und das Eigenkönnen zu verbessern.

Stundentafel

3. Klasse

4. Klasse

Praxis & Theorie

Praxis und Theorie werden mit einer eigenen Note in der Semesternachricht sowie im Jahreszeugnis beurteilt. Lehrpersonen sind die SportlehrerInnen, ausgenommen Sportbiologie und Gesundheitserziehung wird von BiologielehrerInnen unterrichtet. Der Unterricht wird grundsätzlich koedukativ geführt und hat gleiche Lerninhalte für Schülerinnen und Schüler.

Sonstiges

Die Bereitschaft zur Teilnahme an Schul- und Bezirksmeisterschaften wird vorausgesetzt. Verpflichtend ist die Teilnahme an 3 Meisterschaften pro Jahrgang, wobei mindestens eine davon ein Einzelwettkampf sein muss.

Organisationsteam

Mag. Teresa Dirninger, Mag. Kerstin Grundner, MMag. Simon Otte

Eignungstest

Um sicherzustellen, dass die SchülerInnen den Anforderungen in diesem Schwerpunkt entsprechen, wird ein Eignungstest durchgeführt:

1. Teil - Schwimmen

im Februar
im Rahmen der internen Schulschwimmmeisterschaft

Schwimmen
1/1 Videos
Schwimmen
Schwimmen

2. Teil - Sportmotorik

im März/April

Sportmotorik
1/11 Videos
20m Sprint
20m Sprint
Standweitsprung
Standweitsprung
Zielwurf
Zielwurf
Wiener Koordinationsparcours (adaptiert)
Wiener Koordinationsparcours (adaptiert)
Sternlauf
Sternlauf
Stangenklettern
Stangenklettern
Handstand gegen die Wand
Handstand gegen die Wand
Bodenturnen
Bodenturnen
Basketball Dribbling
Basketball Dribbling
Balancieren
Balancieren
8Min Lauf
8Min Lauf

Die Ergebnisse des Eignungstests werden an der Anschlagtafel im Turnsaaltrakt veröffentlicht.
Bei Nichtaufnahme ist eine Wahl aus allen anderen Schwerpunkten möglich. Eine schulärztliche Untersuchung über die gesundheitliche Eignung wird vor Ablegung des Eignungstests durchgeführt.

Dokumente

BRG-Faecher-Sport-Sportzweig-1

Informationen zur

Oberstufe

SOMMERSPORTWOCHE
Millstätter See

Überblick

Die Sommersportwoche der 5. Klassen findet schon seit vielen Jahren am Millstätter See in Kärnten statt.

Um gleich zu Schulbeginn die Bildung einer guten Klassengemeinschaft zu fördern und sich besser kennenzulernen, wird diese Sportwoche in der zweiten oder dritten Schulwoche veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler können eines der folgenden Sportprogramme wählen:

Sportprogramm

Sportzweig
Wahlmöglichkeit

Überblick

Mit Beginn der 6. Klasse (10. Schulstufe) gibt es an unserer Schule die Möglichkeit, den schulautonomen Schwerpunkt „Sport“ zu wählen.

Ziele & Inhalte

Den SchülerInnen soll die Möglichkeit gegeben werden, über den herkömmlichen Unterricht in Bewegung und Sport hinaus weitere Fertigkeiten in einzelnen Sportarten zu erlernen sowie das Eigenkönnen zu verbessern. Außerdem wird eine optimale Vorbereitung auf Studien angeboten, in denen Sport einen besonderen Stellenwert hat.

Stundentafel

6. Klasse

7. Klasse

8. Klasse

Praxis & Theorie

Die Wochenstundenanzahl beträgt 2 Praxiseinheiten. Die Beurteilung erfolgt für jedes Semester gesondert. Lehrpersonen sind die SportlehrerInnen. Der Unterricht wird grundsätzlich koedukativ geführt und hat gleiche Lerninhalte für Schülerinnen und Schüler.

Sonstiges

Die Bereitschaft zur Teilnahme an Wettkämpfen wird vorausgesetzt.

Organisationsteam

MMag. Kerstin Ratzenböck, MMag. Christian Pichler

Eignungstest

Um sicherzustellen, dass die SchülerInnen den Anforderungen in diesem Schwerpunkt entsprechen, wird ein Eignungstest durchgeführt:

1. Teil - Schwimmen

Im Februar
(im Rahmen der internen Schulschwimmmeisterschaft)

50 m Kraul (Zeitnehmung)
50 m Brust (Zeitnehmung)

2. Teil - Sportmotorik

Im April/Mai

Sportmotorik
1/12 Videos
5er Hop inkl.  Zeitlupe
5er Hop inkl. Zeitlupe
Volleyball
Volleyball
Stützspringen Burschen
Stützspringen Burschen
Stützgehen Mädchen
Stützgehen Mädchen
Seilspringen
Seilspringen
Reck
Reck
Hangeln
Hangeln
Bumerang Lauf
Bumerang Lauf
Boden
Boden
Basketball
Basketball
20m Sprint
20m Sprint
Basketball 2
Basketball 2

Die Ergebnisse des Eignungstests werden an der Anschlagtafel im Turnsaaltrakt veröffentlicht.
Bei Nichtaufnahme ist eine Wahl aus allen anderen Schwerpunkten möglich. Eine schulärztliche Untersuchung über die gesundheitliche Eignung wird vor Ablegung des Eignungstests durchgeführt.

Dokumente

BRG-Faecher-Sport-Sportzweig-1
Sportkunde
Wahlpflichtgegenstand

Überblick

Im Wahlpflichtgegenstand Sportkunde werden bewegungs- und sportbezogene Kompetenzen vermittelt.

Dabei werden in erster Linie sportwissenschaftliche Kenntnisse aus den Bereichen Sportbiologie, Sportphysiologie, Trainings- und Bewegungslehre erworben und die SchülerInnen setzen sich mit psychologischen, sozialen, gesellschaftlichen und historischen Aspekten des Sports auseinander. Die genaue Auswahl der Themen wird innerhalb der Gruppe diskutiert und auf das Interesse der SchülerInnen abgestimmt.

Themenbeispiele

Unsere

Erfolge

Schwimmen

Leichtathletik